Fragen & Antworten

Warum ist in vielen Deos Aluminium enthalten?

Unterschied Deo und Anti-Transpirant

Unterschied Deo und Anti-Transpirant

Der Unterschied zwischen Deodorant und Antitranspirant

Deos – also Deodorants und Antitranspirantien – wurden entwickelt, um Ihnen den ganzen Tag über einen guten und sicheren Schutz gegen Körpergeruch zu bieten. Alle Deos verleihen Ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Frische.

Ein Antitranspirant – umgangssprachlich oft „Deo mit Aluminium“ genannt – bietet zusätzlich zu dem Frischeeffekt eines Deodorants auch sicheren Schutz vor nassen Achseln.

Wie Körpergeruch entsteht 

Schweiß an sich ist geruchsneutral. Erst durch die Bakterien in der Achsel wird der Schweiß zersetzt, wodurch unangenehme Gerüche entstehen. Beide Produkte – Deodorants und Antitranspirantien – helfen, diese Bakterien in Schach zu halten, allerdings auf unterschiedliche Weise:

Ein Deodorant wirkt durch Alkohol. Beim Auftragen des Deos verringert der Alkohol die geruchsbildenden Bakterien für einige Zeit. Duftstoffe im Deodorant geben zusätzlich ein Gefühl von Sicherheit und Frische, da sie unangenehme Gerüche überlagern können. Durch die Achselnässe, die im Laufe des Tages oder durch Aktivität entsteht, nimmt jedoch die Wirkung des Deodorants nach und nach ab. Daher wirkt ein Deodorant meist nicht so lange wie ein Antitranspirant.

Ein Antitranspirant dagegen enthält Aluminiumsalze, die den Schweißfluss reduzieren. Dadurch bildet sich von Anfang an weniger Schweiß. Kombiniert mit der antibakteriellen Wirkung der Aluminiumsalze und angenehmen Düften bieten diese Produkte einen überlegenen Schutz gegen Geruch UND Achselnässe. 


Vermehrung von Bakterien durch Schweiß

Vermehrung von Bakterien durch Schweiß

Die Ursache von Schweißgeruch

Schweiß selber besteht hauptsächlich aus Wasser und wird von den Schweißdrüsen in der Haut produziert, um den Körper abzukühlen und vor Überhitzung zu schützen, z. B. im Sommer, beim Sport oder bei anderer körperlicher Anstrengung.
Auch in emotional anspruchsvollen Situationen reagieren bestimmte Schweißdrüsen, die in der Achselhöhle sitzen: Aufregung, Angst oder Stress bringen uns buchstäblich „ins Schwitzen“.

Dieser „Stress-Schweiß“ selbst ist zwar ebenfalls geruchlos, bietet aber Bakterien auf unserer Haut Nahrung, da er Fette und Proteine enthält. Beim Zersetzen dieser Stoffe entstehen die unangenehmen Gerüche, die wir als typischen Schweißgeruch wahrnehmen. Zudem ist es in der Achselhöhle warm und feucht – hier können sich Bakterien wunderbar vermehren. Das erklärt, warum der Körpergeruch ohne die Verwendung eines Deos über den Tag erheblich zunehmen kann. 


Wirkprinzip von Anti-Transpirantien

Wirkprinzip von Anti-Transpirantien

So wirken Antitranspirantien

Antitranspirantien bekämpfen das Problem, bevor es eins werden kann: Sie verengen die Ausgänge der Schweißdrüsen, vermindern so die Schweißbildung und damit unangenehme Achselnässe. Ganz nach dem Motto: weniger Schweiß, weniger Geruch.

Aber wie machen sie das?

Das Wirkprinzip

Antitranspirantien enthalten Aluminiumsalze: Die Wirkstoffe lösen sich im Schweiß bzw. in der Feuchtigkeit der Achselhaut. Man kann sie sich nun wie winzige, gelförmige „Pfropfen“ vorstellen, die für kurze Zeit die Ausgänge der Schweißdrüsen verengen. Das drosselt die Schweißproduktion deutlich. Außerdem haben Aluminiumsalze eine antibakterielle Wirkung, die Geruchsbildung unterdrückt.
Düfte in Antitranspirantien sorgen zusätzlich für Frische. So wirken sie also gleich dreifach.

Die wichtige Temperaturregulation wird dadurch nicht beeinträchtigt, da die Antitranspirantien in der Regel nur auf kleine Flächen aufgetragen werden. Den größten Kühlungseffekt beim Schwitzen erreicht der Körper über großflächige Zonen wie z. B. den Rücken. 

 


Wirkprinzip von Deos

Wirkprinzip von Deos

So wirken Deodorants

Deodorants enthalten kein Aluminium. Sie wirken beim Auftragen antibakteriell durch Wirkstoffe wie Alkohol, die geruchsbildende Bakterien töten – und damit die Ursache des schlechten Körpergeruchs.

Deodorants enthalten außerdem verschiedene Duftstoffe, die zusätzlich für ein Gefühl der Sicherheit und Frische sorgen. Die Menge an Schweiß wird jedoch nicht verringert, denn ein Deodorant unterbindet nur den Geruch für eine gewisse Zeit.
Wenn sich über den Tag mehr und mehr Achselnässe entwickelt, kann die Wirkung des Deodorants abnehmen. Daher wirken Deodorants ohne Aluminium in der Regel nicht so lange wie Antitranspirantien. Mehrmaliges Auftragen des Deodorants kann den Schutz „erneuern“.

Deodorants von Unilever